Warum zu einem ergonomischen Arbeitsplatz auch ergonomische Software gehört
Post

Warum zu einem ergonomischen Arbeitsplatz auch ergonomische Software gehört

Rücken­schmerzen gehören zu den verbreitetsten Volks­krankheiten in Deutschland. Um Verspannungen, Hexenschuss oder Band­scheibenvorfall vorzubeugen wird heute viel Zeit und Geld in einen ergonomischen Arbeitsplatz investiert. Dabei denken die meisten wohl an ergonomische Büromöbel und auch an ihre Sitzposition, bzw. ab und zu mal Aufzustehen oder Herumzulaufen. Aber Rückenschmerzen haben sehr oft psychosomatische Ursachen, wie zum Beispiel Stress und dagegen hilft die richtige Sitzposition nur wenig.
Vermutlich kann jeder den Stress nachvollziehen: Man muss ganz dringend ein Ergebnis abliefern, aber das Programm das wir dazu brauchen lässt sich nicht starten, stürzt ab oder unser Notebook beschäftigt sich damit eine Sanduhr nach der Anderen anzuzeigen. Ein anderes Mal sind wir frustriert weil die Software die wir verwenden sollen zum Lösen der Aufgabe nur bedingt geeignet, bzw. extrem umständlich zu bedienen ist.
Kann man diesen Stress verhindern? Ja, mit ergonomischer Software.