Warum scheitern Testautomatisierungen?

Warum scheitern Testautomatisierungen?

Kennen Sie das: Nach erfolgreicher Einführung der Testautomatisierung (TA) läuft alles perfekt: Alle Testfälle zum Test einer Software werden in kürzester Zeit ausgeführt und als erfolgreich durchgeführt gemeldet. Aber mit der Zeit läuft es nicht mehr so glatt. Probleme der Testautomatisierung Die Aufwände steigen statt zu sinken Sie kommen nicht hinterher die Skripte an die Änderungen der Leistungsmerkmale und im Testsystem anzupassen. Vor dem Nachttestlauf wurde Ihnen kurzfristig das mühevoll zusammengestellte und konfigurierte System unter dem Hintern weggezogen oder ein...

Warum es sich lohnt in Usability zu investieren

Warum es sich lohnt in Usability zu investieren

Wir alle haben das schon einmal erlebt. Wir haben uns etwas Neues gekauft. Lange haben wir danach gesucht, Testberichte gelesen und Funktionen verglichen. Endlich haben wir das Produkt gefunden, dass alle Funktionen hat, die wir uns wünschen. Wir packen es aus und nehmen es in Betrieb und dann die Enttäuschung: es hat zwar alle Funktionen, ist aber umständlich zu bedienen. Das Produkt, das wir so lange gesucht haben, verstaubt schließlich unbenutzt in irgendeiner Ecke.
Hersteller und Anbieter haben es sicher verschiedenen Tests unterzogen, aber dabei lag der Schwerpunkt auf der Funktion, während die Usability (in Deutsch „Gebrauchstauglichkeit“ oder Umgangssprachlich „Benutzerfreundlichkeit“) keine oder nur wenig Beachtung fand.
Das gilt natürlich für alle Arten von Produkten. Wie oft haben wir eine Internetseite verlassen, weil wir dort nicht sofort gefunden haben wonach wir suchten, oder ärgern uns über Software, die wir in unserer täglichen Arbeit verwenden müssen, obwohl sie in unseren Augen umständlich zu bedienen d. h. eigentlich nur „Schrott“ ist.
Ein Usability-Test kann Abhilfe schaffen.

Die „Testing Night“ zum Image des Testens

Die „Testing Night“ zum Image des Testens

Die Organisatoren der „Testing Night“ in München haben offensichtlich ein Faible für ausgefallene Veranstaltungsorte. Frühere Ausgaben des Events fanden auch schon in einem Theater statt, in dem ansonsten Travestieshows zur Aufführung kommen. Die aktuelle Ausgabe der „Testing Night“ vom 23. April 2015 ging inmitten des Münchner Hauptbahnhofs über die Bühne. Dabei waren aufgrund des Lokführerstreiks Halle und Bahnsteige weitgehend entvölkert. Außergewöhnlich war auch das Thema dieser „Testing Night“. Es ging nicht um Technik- oder Fachfragen aus dem Bereich des Testens....

Wozu ist Testautomatisierung gut?

Wozu ist Testautomatisierung gut?

Ein Argument gegen die Testautomatisierung, welches mir immer wieder begegnet, lautet: „Die Automatisierung kostet Zeit und hält mich vom Testen ab.“ Es stimmt, dass für die Einführung und Änderung einer Testautomatisierung Zeit und Arbeitskraft aufgewendet werden müssen. Leider entwickelt sich der Nutzen einer Testautomatisierung erst nach einer Investition und als solche muss das Automatisierungsprojekt auch gesehen werden. Hat man die Vorteile einer Testautomatisierung erst einmal erfahren, dann ist diese Aussage nicht mehr richtig. Je später damit begonnen wird, desto teurer...

Wider die Zertiflation

Wider die Zertiflation

Zertiflation ist ein (noch) nicht im Duden enthaltenes Kunstwort, das sich aus den Bestandteilen „Zertifikat“ und „Inflation“ zusammensetzt. Damit gemeint ist die stark zunehmende Zahl von Zertifikaten, die sich in der IT- und Software-Branche erwerben lässt. Vorne dabei ist der Bereich des Testings: Bis Jahresende 2014 wurden vom ISTQB über 383.000 Zertifikate in mehr als 100 Ländern an Tester ausgegeben. Und die Zahl der verschiedenen Zertifikate, die sich erwerben lässt, steigt stetig. Kürzlich nahm ich an einer Veranstaltung zum Thema „Testdatenmanagement“ teil....

Warum CPE-Testing wichtig ist

Warum CPE-Testing wichtig ist

Unter einem „Customer Premises Equipment“ (CPE) versteht man heute ein Teilnehmer-Endgerät, das Festnetztelefonie bzw. Zugang zum Highspeed-Internet ermöglicht. Die Einrichtung erfolgt meist automatisch übers Netz und sollte für den Endnutzer kein Problem darstellen. Mit einer Weboberfläche kann der Internetzugang auch manuell konfiguriert werden. Die ersten CPEs – klassische Telefone Das erste CPE war quasi das klassische Telefon. Hervorzuheben sind die damaligen Qualitäts- und Testanforderungen an die Telefone. Die Lebensdauer war so hoch, dass oft dasselbe Gerät einen Anwender über viele...